Bagels

Zutaten

 

350 Gramm Dinkelmehl (Typ 1050)

150 Gramm Weizenmehl ( Typ 505)

1 Packung Trockenhefe

300 bis 350 ml warmes Wasser

20 Gramm brauner Rohrohrzucker

1 Teelöffel Salz

1 Eigelb, 1 Esslöffel flüssiger Honig, 1 Esslöffel Wasser,

Hirseflocken, Mohn oder Sesam

 

 

 

Zubereitung

1. Mehl mit Hefe, Zucker und Salz gut mischen. Dann nach und nach das warme Wasser unterkneten. Nur soviel Wasser, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist. Das kann je nach  Mehlsorte variieren.

Den Teig abgedeckt 30 bis 45 Minuten gehen lassen, bis er doppelt so groß geworden ist. Falls ihr keine "Gährfunktion" am Backofen habt: einfach auf 40°C vorheizen, Schüssel mit einem feuchten Tuch abdecken und in den abgeschalteten Ofen stellen.

 

2. Den Teig sehr gut durchkneten. Falls er zu klebrig ist, Hände mit Mehl bestäuben. Er soll eine geschmeidige, glatte Konsistenz haben. In 12 gleich große Kugeln formen, etwas flach drücken und mit dem Stiel eines Holzkochlöffels in die Mitte ein Loch drücken. Dann kreiselt ihr den Teigling ein bisschen mit dem Löffel und schon habt ihr ein gleichmäßiges Loch. Die Teiglinge wieder zudecken und 20 Minuten gehen lassen. 

 

3. In einem Topf mit großer Öffnung Wasser zum Kochen bringen. Und je nach Größe des Topfes zwei bis drei Teiglinge je Seite eine Minute kochen lassen. Mit dem Schaumlöffel herausnehmen. Wenn alle Teiglinge vorgekocht sind, mit der Eigelb/Wasser/Honig-Mischung einpinseln. Anschließend die Oberseite in einen Teller mit Hirseflocken ( oder Mohn oder Besam oder.... ) sanft eindrücken.

 

4. Bagels in den auf 200°C vorgeheizten Ofen stellen, Hitze auf 180°C reduzieren und in ca 20 Minuten goldbraun backen. 

 

Ihr könnt selbstverständlich auch nur Weizenmehl nehmen! Bei Hefeteig grundsätzlich darauf achten, dass die Hefe nicht direkt mit Fett in Berührung kommt ( was bei diesem Rezept nicht passieren kann - z.B. Bei Pizzateig: Zuerst mit Wasser mischen, bevor ihr Olivenöl dazugebt) Und Hefe mag keinen kühlen Wind. Hefeteig einfach liebevoll zudecken und schon wird alles gut.  

Falls Ihr frische Hefe verwendet: Den Würfel mit ein bisschen Mehl, Zucker und Wasser verrühren

( das könnt ihr in einer Mulde des restlichen Mehls machen ) und diesen "Vorteig" dann 20 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Falls die Bagels nach dem "Gehen" zu fluffig geworden sind und keine Form mehr erkennbar ist: Kein Problem! einfach nochmal kneten, Bagels formen und dann gleich ins Wasser - die Ringe aus Teig gehen ganz normal im Wasser auf. 

Viel Spaß! Und falls irgendwelche Fragen sind: Ich beantworte sie gerne! 

PS Die Bagels haben übrigens eine Geschichte: 

Bagels sind ein jüdisches Traditionsgebäck. Der Teig wurde wohl Freitagabend angesetzt und über Nacht an einen kühlen Ort gestellt. Weiterverarbeitet dann erst am Samstag. 

 

Frühstücks-Muffin

Zutaten:

1 Rolle Bio-Blätterteig aus dem Kühlregal

Bio-Schinkenwürfel

1 Stück rote Bio-Paprika

Bio-Petersilie

Butter

1 Ei

1 Eigelb

Milch oder Sahne

nach Belieben Gouda

 

 

 

Zubereitung: Schinkenwürfel bei mittlerer Hitze kross auslassen, Paprika sehr fein würfeln, Petersilie hacken, Backofen auf 200°C vorheizen, Muffin-Formen einfetten. Aus dem Blätterteig ca 15 x 15 cm große Quadrate schneiden und in die Mulde der Form legen. Mit  Schinkenwürfel, Paprika und Petersilie und einem Ei füllen. Nach Belieben zusätzlich mit Käse belegen. Überhängenden Teig zusammenklappen und mit dem mit Milch oder Sahne verrührten Eigelb bestreichen. Ca 15 bis 20 Minuten backen. ( Ei kann mit den übrigen Zutaten auch erst verrührt und dann eingefüllt werden )