Warmer Glasnudelsalat

Heute möchte ich ein modifiziertes Rezept aus einem wunderbaren Kochbuch vorstellen:

"Ayurveda Salis Aroma-Küche" aus dem blv-Verlag. Ich lasse mich oft aus Kochbüchern inspirieren, ändere die Rezepte nach meinem Gusto oder muss die Rezepte wegen Unverträglichkeiten umstellen. In meinem Fall ist es der Verzicht auf Spinat und Produkten aus Hülsenfrüchte, da diese Lebensmittel Migräne auslösen können. Deshalb lasse ich mich nicht vom Genießen abbringen ;-)

 

Im Original-Rezept benötigt man für den Salat:

 

150 Gramm Babyspinat

175 Gramm Glasnudeln aus Mungobohnen

1 Esslöffel Sesamsaat

 

Den Spinat ersetze ich durch Feldsalat oder Baby-Mangoldblätter und für die Glasnudeln aus Mungobohnen habe ich einfach Reisnudeln genommen. Wenn keine Sesamsaat  im Haus ist, kann man dafür auch Gomasio nehmen. Das ist gerösteter Sesam mit Meersalz. Den Salat putzen und waschen, die Glasnudeln nach Anweisung zubereiten und mischen.

Für die Marinade im Original-Rezept wird benötigt:

 

1 Knoblauchzehe, fein gehackt

2,5 Gramm Ingwer, fein gehackt

50 ml Sauerkirschsaft

1/2 Esslöffel Sesamöl

1 Esslöffel dunkle Sojasoße

1/2 Esslöffel Kokosessig

1/2 Esslöffel Zucker, alternativ Agavendicksaft.

 

Für die Marinade Knoblauch und Ingwer kurz mit dem Kirschsaft aufkochen lassen, mit den übrigen Zutaten vermengen und mit den Glasnudeln-Feldsalat vermischen. Mit gerösteter Sesamsaat bestreuen.  ( Ich habe das ganze ohne Kokosessig gemacht und mit Ahornsirup gesüßt ) 

 

Ein wunderbar leichter, geschmackvoller Salat. Namaste.