Grünkohl 

 

Keine Angst vor Grünkohl! 

 

Wenn ihr Grünkohl als Beilage zu einem traditionellen Gericht kochen wollt, werden 200 Gramm frischer Grünkohl benötigt. Als Hauptgericht und/oder wenn es nur Kartoffeln dazu geben soll, 300 bis 400 Gramm. 

 

Für zwei Portionen:

400 Gramm Grünkohl,

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

Kokosöl oder Butterschmalz

Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Muskatnuss, 1 Prise Rohrohrzucker

 

(Optional: Metwürstchen, Bauchfleisch oder Rippchen)

 

 

 

1. Grünkohl gut waschen, ggf. 10 Minuten im kalten Salzwasser liegen lassen (das macht man, wenn Läuse oder kleine Fliegen drin sind)

2. Grünkohl von den Rippen schneiden

3. Grünkohl blanchieren: in kochendes

    Salzwasser geben und  3 bis 5 Minuten sprudelnd

    kochen lassen, danch mit der Schaumkelle herausholen und

    sofort in einer Schüssel mit eiskalten Wasser abschrecken.

4. Grünkohl gut abtropfen lassen und fein

    hacken.

5. 1 Zwiebel und Knoblauchzehe in feinen Würfelchen in 3 Essl. Kokosöl goldgelb schmurgeln lassen

6. Grünkohl zugeben und mit mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, 

7. Gemüsebrühe zugeben, so dass der Boden immer bedeckt ist, den Kohl gute 45 bis 60 Minuten leise kochen lassen, zwischendrin umrühren und ggf. Brühe nachfüllen. (Bauchfleisch oder Rippchen können die gesamte Zeit mitgaren, Würstle erst 15 Minuten vor Garende zugeben).